Vision Quest / Visionssuche

          am Bodensee 

                                 7 - 13. Juni 2019

                              4 Tage und 4 Nächte fastend in der Natur

                                       2 Tage Vor- und Nachbereitung

           

 

Vision Quest, die Visionssuche, ist eine sehr alte und in unterschiedlicher Gestalt in allen Kulturen der Welt bekannte Methode der Sinnsuche und Selbstheilung. ‘Gehe in die Wildnis, segne Dich selbst und erfahre, was getan werden muss.’ Mit dieser Aufforderung wurden und werden z. B. nordamerikanische Indianer an Wendepunkten ihres Lebens auf eine Visionssuche geschickt. Ziel dieser Reise in die äußere und innere Einsamkeit ist die Auseinandersetzung mit dem ewigen Kreislauf von Leben und Sterben. Sie ermöglicht es, sich immer wieder neu mit dem Leben zu verbinden, den Sinn des eigenen Daseins zu erkennen und seine ganz persönliche Lebensaufgabe zu finden.

 

Mit theoretischer und praktischer Arbeit machen wir den archetypischen Kern der Visionssuche sichtbar und diesen Übergangsritus für Menschen der westlichen Industriekultur praktisch zugänglich.

 

Kannst Du Dich erinnern?

Wie erging es dir in solchen Übergangszeiten?
Wie wurdest du in deiner Gemeinschaft auf die Übergänge in neue Lebensabschnitte vorbereitet und in der Wandlung unterstützt?

Wie wurde von den Älteren deine Entwicklung ins Neue hinein begleitet, gefeiert, bekräftigt und in einer neuen Stellung in der Gemeinschaft sichtbar und fruchtbar gemacht?
Wurde dir der Sinn deiner Wachstumsschritte so erlebbar gemacht, dass du ihren Wert verstehen und sie als wünschenswerte Veränderung annehmen konntest?

Wie bist du in den Wandel hineingegangen, was gab dir Kraft und wie fühltest und nutztest du die Erneuerung?

 

Als moderner Mensch bist du meistens in Entwicklungskrisen und an Scheidepunkten deines Lebenswegs dir selbst überlassen. Die Gemeinschaft bietet dir keine in verbindlichen Traditionen verwurzelten Wertvorstellungen mehr an, keine wirksamen Wege der Selbstklärung, keine Kraft entfaltenden Übergangs-Rituale und keine kundigen Begleiter und Zeugen deiner Wandlungen.

Ablauf

In den 2 Tagen Vorbereitung kommst du in Kontakt mit den in dir brennenden Fragen, Wünschen und Themen. Du wirst dabei unterstützt deine Intention klar in dir zu spüren. Damit machst du dich auf zu einem selbstgewählten Platz im Wald, an dem du 4 Tage & 3 Nächte fastend nur mit dir und der Natur verbringen wirst. In der Inneren & Äußeren Einsamkeit nimmst du Kontakt mit dir, deinem Selbst auf und spürst im Dialog mit der Natur nach den Antworten, die zu dir gehören.

Am Morgen des 4ten Tages kommst du zurück ins Basislager und teilst deine Geschichte. Der Kreis hört, bestätigt und würdigt deine Geschichte. Wir unterstützen dich durch Spiegeln deiner Geschichte, noch ungeklärtes für dich zu beantworten  und begleiten dich dabei konkrete und kraftvolle Schritte mit deinen neuen Erfahrungen und Erkenntnissen im Alltag zu gehen.

 

 

 

 

Wo: Mongolische Jurte / Naturcampingplatz Markdorf Möggenweiler 

 

Preis: 888 € + 60 € für Verpflegung & Platz

Frühbucher bis 31.12.2018 - 777 € + . 60 € für Verpflegung & Platz

* Bei finanziellen Hürden, nimm gerne Kontakt mit uns auf.

  Bisher haben wir immer eine Lösung gefunden, dass du mit dabei bist.

Max. 10 Teilnehmer

 

Übernachtung im eigenen Zelt während

der Vor & Nachbereitung.

Bei Interesse nutze bitte das Kontaktformular zur Kontaktaufnahme für ein gemeinsames Kennenlern-Gespräch.

Leitung: Matthias Walter & Dario Schüssler

Matthias Walter, Jahrgang 1972

 

Familienvater von zwei Jungs und glücklich verheiratet,                                                  Mitbegründer der Friedensbaum Stiftung und deren Vorstand

                  

Matthias Walter hat sich während seiner 13jährigen aktiven Laufbahn im American Football, als General Manager mehrerer Bundesligateams, Inhaber seiner eigenen Vermarktungsagentur und als Schwitzhütten- und Ritualleiter beruflich und privat in vielen Kontexten mit sich und dem Thema „Visionen“ auseinandergesetzt.

 

Dabei durchwanderte er viele Ausbildungen, Initiationen, Visions-suchen, Rituale und intensive Schulungen.

 

Auf seinem Weg wurde er immer wieder durch Lehrer und Mento-ren begleitet, unterstützt und geführt. Inzwischen bildet er Visionssucheleiter aus und begleitet viele Menschen und Führungs-kräfte bei Visionssuchen sowie als Freund & Mentor und gibt sein Wissen an sie weiter.

 

Seine Vision ist es, dadurch seinen Teil zu der Heilung der Erde beizutragen.

Dario Schüssler, Jahrgang 1988

lebt in Friedrichshafen und arbeitet als Naturlehrer an einer Schule. Er begleitet freiberuflich als Erlebnis- & Wildnispädagoge Grenzerfahrungen & Auszeiten in der Natur für Jungen & Männer. 

Seit langem beschäftigt er sich mit Übergangsritualen in der Natur und dem Wissen indigener Völker.

Zudem ist er Platzhüter der Naturjurte Markdorf aufgebaut und veranstaltet dort regelmäßige Liederabende am Feuer.